Sprung zum Hauptmenü, Sprung zum Untermenü, Sprung zum Inhalt.

Werbefoto für den Informationsbereich Aktuelles in den Berufsförderungswerken BFW Bad Pyrmont und BFW Weser-Ems
<
20 / 114
>
 

Berufsförderungswerke Bad Pyrmont und Weser-Ems stellen Integrationsleistungen neu auf


Die Berufsförderungswerke BFW Bad Pyrmont und BFW Weser-Ems haben im Zuge des Pilotprojekts „Integrationsnetzwerk Nord (INN)“ ihre unterstützenden Leistungen im Bereich Vermittlung neu aufgestellt. Kern des Projekts ist die Maßnahme JOBINN, die aus einer Kombination von berufsbiografischem Assessment, individueller Förderung (inklusive fachlicher Qualifizierung), Praxisphasen sowie Bewerbungs- und Vermittlungsaktivitäten besteht. Nach Ablauf von maximal neun Monaten sollen die Teilnehmer ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis aufnehmen.

Zum Erreichen dieses Ziels sollen Arbeitsmarkt- und Integrationsexperten einen entscheidenden Beitrag leisten. Ihre Aufgabe ist es, gezielt Arbeitsplätze für Teilnehmer zu akquirieren. Diese Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Vertriebsorientierung und Kommunikationsfähigkeit, um die nötigen Kontakte aufzubauen.

Insbesondere in der ersten Zeit zählt zu den neuen Aufgaben im Umkreis der beiden BFW regionale Netzwerke aufzubauen, die ihm bei der Vermittlungstätigkeit von Nutzen sein können. Wichtige Ansprechpartner sind Betriebe, Kammern, Arbeitgeberverbände, der Arbeitgeberservice der Agenturen für Arbeit oder Personaldienstleister.

JobINN im Fokus
Bei der Arbeitsplatzsuche orientieren sich die Arbeitsmarkt- und Integrationsexperten  in erster Linie an den Qualifikationen und Möglichkeiten der Teilnehmer der JobINN-Maßnahme. Da für diese in relativ kurzer Zeit geeignete Stellen akquiriert werden müssen, bildet deren Unterstützung den Schwerpunkt ihrer Tätigkeit. Darüber hinaus sollen künftig auch Teilnehmer, die bis zum Ende ihrer Umschulung keine Stelle gefunden haben, die Hilfe  der Arbeitsmarkt- und Integrationsexperten in Anspruch nehmen können. Hierfür ist der Austausch mit den Reha-Teams von großer Bedeutung, durch den frühzeitig Unterstützungsbedarf signalisiert wird.

Bewerbercenter
Ergänzend zu den neuen Vermittlungstätigkeiten konzentrieren die beiden BFW ihre Integrationsunterstützung. In neu eingerichteten Bewerbercentern können die Teilnehmer an ihren Bewerbungen arbeiten. Mit dem Bewerbungsspezialisten steht ihnen dort nahezu durchgehend ein fester Ansprechpartner zur Seite. Dieser führt auch regelmäßig Bewerbertrainings durch und unterstützt das Erstellen von Bewerberprofilen im BFW-Arbeitsmarktportal.